Startseite | Impressum | Kontakt
Sie sind hier: Startseite // ES WAR EINMAL



Vergangene märchenhafte Stunden.


**************************************************

Frauengemeinschaft Altishofen / Ebersecken &
Damenriege Altishofen

Es war einmal:
Dienstag, 19. Feb. 2019

Bericht zur märchenhaften Vollmondwanderung

Prächtiger Vollmond. mystisch und geheimnisvoll. so bot sich der Abend für überraschend viele vollmundsüchtige Frauen, welche an der durch die Frauengemeinschaft Altishofen/Ebersecken und Damenriege Altishofen organisierten Vollmondwanderung teilnahmen. Mit Laternen bestückt. streiften sie durch den Altishofener Wald in Richtung Jägerhütte. Begleitet und unterhalten wurden sie von der Märche- und Geschichtenerzählerin Regula Greppi-Caduff, Nebikon, und ihrem Silbervogel. Sie erzählte von der weisen Eule. von vergesslichen Gelehrten, über Freundschaft, die Liebe und solche mit Nebengeräuschen und von schlauen Untertanen. Die Geschichten aus aller Welt waren gespickt mit Lebensweisheiten und Humor. In der Jägerhütte empfing die Wanderlustigen warmer Tee mit Güx und dazu hausgemachtes Gebäck. Rund ums knisternde Feuer lauschten die Zuhörerinnen gebannt einer russischen Legende. Danach ging die Vollmondwanderung mit der Geschichtenerzählern’ weiter bis zur Vogelhütte, wo sie den Abschluss fand. Wie Astronomen schon tagsüber verlauten liessen, stand der Mond an diesem Abend äusserst nahe zur Erde und vielleicht trug auch diese Konstellation dazu bei, den Abend besonders zu verzaubern. Die seltene Mond zu Erde- Stellung widerholt sich im Jahr 2026 am 24. Dezember.

Text Christine Lingg Altishofen

**************************************************

Bericht zur Erzählnacht des „Spektrum Egolzwil – Wauwil“


Sinnstiftende Märchen unterwegs im Wald

Die „Erzählnacht für Erwachsene“ bei einer nächtlichen Waldwanderung war ein ungewohntes Erlebnis. Zwei Dutzend Frauen und Männer starteten dazu am letzten Samstag um 17 Uhr bei der Egolzwiler Allmend.

Die bekannte Märchen- und Geschichtenerzählerin Regula Greppi-Caduff aus Nebikon öffnete dort ihren „Märchenschatz“ mit einer ersten Erzählung. Unterwegs zum „Lättloch“ wurde der Weg mit Kerzenlicht in Weckgläsern markiert. Diese renaturierte Waldlichtung, wo bis 1930 Lehm für die ehemalige Ziegelei Nebikon ausgebuddelt wurde, war einzigartig stimmungsvoll, auch dank dem Halbmond zwischen den Baumwipfeln und den Geräusche im Wald.

„Vor langer Zeit lebte …..“ begann Regula Greppi jeweils ihre sinnstiftenden Märchen, feinfühlig und spannungsvoll vorgetragen. Eine Vielfalt an Weisheiten aber auch viel Schalk und Dramatik kamen so zum Ausdruck. Überraschend gab‘s dann bei der Jägerhütte Goldbrunnen noch kulinarische Genüsse mit einer Fleischplatte und Tee. Der Höhepunkt war dann beim „Fuchsentanz“ einerseits Greppi’s Märchenvielfalt und andererseits das feine Fondue am offenen Feuer. Auch hier zog Regula Greppi alle Register ihres ausdrucksvollen Erzählens (siehe www.silbervogel.ch). Bei ihren themenbezogen Märchen anerbot sie sogar geheimnisvoll „besprochenes Wasser“ und kredenzte einen mexikanischen Liebestrank mit Vanille und Kakao.

Für diesen rundum stimmigen und gehaltvollen Anlass gab’s grosses Lob an die Märchenerzählerin Regula Greppi, ebenso an die ideenreiche Initiatorin Maggie Schmidlin und ihr Team für Apéro, Fondue samt Desserts sowie für die lichterreichen Dekorationen.

Text Alois Hodel, Egolzwil


**************************************************

Märchen mitten im Dorfleben
Die Ladengruppe Nebikon Altishofen
lädt ein zum Lauschen, Staunen und Schmunzeln

Es war einmal:
Samstag, 23. April und Samstag, 30. April 2016

**************************************************

Es war ein Ma(h)l….. Märchen - Dinner

Kulturkommission und Sekundarschule Menznau

Vor langer Zeit:
Freitag, 15. April 2016